Klimaschutzprojekt Preintalerhütte

Bau des TurbinenhausesIm Zuge der zweiten Ausschreibung des Klima und Energiefonds der Republik Österreich wurde die AGP Anfang März 2011 darüber informiert, dass dem im Oktober 2008 eingereichten Kraftwerksprojekt zur Versorgung der Preintalerhütte mit einer klimarelevanten und nachhaltigen Energietechnologie eine Förderung zugeteilt wird.

Unter der Auflage, das Projekt bis Ende des Jahres 2011 abzuwickeln, begannen wir daraufhin mit der Arbeit an dem Klimaschutzprojekt, welches eine ökologisch sinnvolle und sichere Energieversorgung gewährleisten soll. Es gelang nach intensiven Verhandlungen mit dem Eigentümer des Wasserrechtes, den Grundeigentümern sowie mit der Behörde bei der Wasserrechtsverhandlung am 29.6.2011 einen positiven Bescheid für die Errichtung zu erhalten. Die anschließende Vorbereitung der Arbeiten führte dann zu einem Baubeginn am 26.September 2011. Trotz Unterbrechung durch Schneefall gelang es am 4. November die Turbine einzubauen und eine positive Erstabnahme des Wasserkraftwerkes durchzuführen.

Vor dem Beginn der heurigen Bewirtschaftung wird die Installation der Elektroanlage und somit der Anschluss der Hütte durchgeführt werden. Das vorhandene Dieselaggregat wird als Reserve belassen. Durch die Errichtung des Wasserkraftwerkes wird eine Einsparung von ca 150 l Dieseltreibstoff und 200 kg Flaschengas pro Jahr erzielt. Das enspricht einer jährlichen CO2 Einsparung von 600 kg. Über die Laufzeit der Erstbewilligung - von 30 Jahren - entspräche das einer CO2 Reduktion von immerhin 18 Tonnen.

Bau der RohrleitungWasserentnahmeMontage der TurbineLaufrad

Wir danken dem Klima und Energiefonds der Republik Österreich für die Förderung des Projektes.

Schlagzeilen

Unsere Hütten sind vom 04. Juni bis zum 04. Oktober 2017 wieder für Sie geöffnet.
Die Hans Wödl Hütte hat schon ab 23. Mai geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unseren Hütten!
Aktuelle Seite: Start News Klimaschutzprojekt Preintalerhütte