Überschreitung zur Hans Wödl Hütte über Neualmscharte

Der Übergang von der Preintalerhütte zur Hans Wödl Hütte ist oft Abschluss der klassischen Tauerntour und setzt wie alle Übergänge in den Schladminger Tauern bergsteigerische Erfahrung und und gute Ausrüstung voraus. Einzigartige Tiefblicke zum Riesachsee und den Seen im Seewigtal werden in bester Erinnerung bleiben.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Startpunkt: Preintalerhütte 1.656 m
Ankunfstpunkt: Hans Wödl Hütte 1.533 m

Gehzeit: 4-5 Stunden
Markierungspunkte: 702, 782

Wegbeschaffenheit: Wald, Schotter, Almboden, exponierte Stellen
Ausrüstung: feste Bergschuhe, Trittsicherheit erforderlich

Begehbar in folgenden Monaten: Ende Mai bis Anfang Oktober

PREINTALERHÜTTE - NEUALMSCHARTE - HANS WÖDL HÜTTE
Östlich der Preintalerhütte (Ost-West-Weitwanderweg Nr. 702) den Bach überschreiten und auf der gegenüberliegenden Seite steil ansteigend, zweigt Weg Nr. 782 schon bald nach links ab. Nach einem längeren Aufstieg über das Neualmkar erreicht man die Neualmscharte (2.347 m). Für die "Beißer" kann von dieser Scharte auch die Hohe Wildstelle über deren Normalanstieg (über die kleine Wildstelle, Rucksack auf der Neualmscharte lassen) mitgenommen werden. 2-3 Std. Gehzeit sind dazu zusätzlich einzuplanen.

Besondere Vorsicht ist wegen der sehr steilen Schneefelder bei der Überschreitung der Neualmscharte im Frühsommer geboten. Entlang der linksseitig aufragenden Felsen des Gruberberges führt der Höfertsteig, anfangs sehr steil, über Obersee und Hüttensee mehr als 800 Hm zur Hans Wödl Hütte hinab.

Von der Hans Wödl Hütte könnte man den nächsten Tag über Kaltenbachschulter - Höchstein wieder zur Preintalerhütte oder nach Schladming weiterwandern.

Schlagzeilen

Unsere Hütten waren 30. Mai bis zum 06. Oktober 2019 für Sie geöffnet.
Wir danken allen BergsteigerInnen für Ihren Besuch auf unseren Hütten!
Aktuelle Seite: Start Touren Tourenmöglichkeiten Preintalerhütte Überschreitung zur Hans Wödl Hütte über Neualmscharte